Logopädie ist ein medizinisch-therapeutisches Fachgebiet, das sich mit Funktion und Funktionseinschränkungen von Sprache und Sprechen im weitesten Sinne befasst.

Dabei arbeiten wir als Logopädinnen diagnostisch, beratend, behandelnd und präventiv in psychologisch-pädagogischem Sinne mit Störungen der Sprache, des Sprechens, der Stimme, des Schluckens und des Hörens.

Logopädie ist als Heilmittel Bestandteil der medizinischen Grundversorgung.

Alle logopädischen Störungsbilder jeglicher Genese und jeden Alters.

Bei Kindern und Jugendlichen

  • Sprachentwicklungsstörungen (z.B. Dyslalien, Dysgrammatismen, Störungen des Sprachverständnisses, des Wortschatz-Erwerbs, usw.)
  • Sprachentwicklungsbehinderungen (z.B. genetisch bedingt bei Morbus Down, organisch bedingt bei Lippen-Kiefer-Gaumen-Spalten, usw.)
  • Störungen in Verbindung mit Hörproblemen (z.B. bei Hörminderung, Hörgeräte-Versorgung, Cochlea-Implant, usw.)
  • Auditive Verarbeitungs- u. Wahrnehmungs-Störungen (AVWS)
  • Myofunktionelle Störungen (z.B. bei Muskeldysbalancen in der Zungen-, Lippen- u. Gesichtsmuskulatur, falschem Schluckmuster, usw.)
  • Stimmstörungen (z.B. bei Stimmbandknötchen, usw.)
  • Rhinophonien / Rhinolalien (Näseln)
  • Redeflussstörungen (Stottern / Poltern)

Bei Erwachsenen

  • Funktionell, organisch und psychogen bedingte Stimmstörungen
  • Neurologisch bedingte Störungen (z.B. Aphasien, Apraxien, Dysarthrien, Dysarthrophonien, Dysphagien, Facialisparesen, usw.)
  • Alle auftretenden Störungen nach / bzw. bei Schlaganfall, Hirnblutung, Gehirntumor, Morbus Parkinson, Multipler-Sklerose (MS), Amyotropher-Lateral-Sklerose (ALS), Alzheimer, Demenz, usw.
  • Redeflussstörungen (Stottern / Poltern)

Qualität

Dafür bilden wir uns regelmäßig und störungsspezifisch fort und immer weiter.

Individualität

Weil uns Sie, Ihr Kind und Ihre Angehörigen mit der zugrundeliegenden Kommunikationseinschränkung in Ihrer menschlichen Einzigartigkeit wichtig sind.

Zufriedenheit

Ihre Zufriedenheit – mit uns!